Unbenanntes Dokument

William Mosconi


William Joseph Mosconi alias "Mr. Pocket Billiards" (27.06.1913-12.09.1993), aus Philadelphia, Pennsylvania, wird von den Meisten als einer der besten Billardspieler aller Zeiten betrachtet!!!
Zwischen den Jahren 1941 und 1957, gewann er die  BCA World Championship of pool erstaunliche 15x. Er ist heute noch einer der größten Botschafter des Pool-Billards und ist der erste Name, der in Verbindung mit Pool-Billard erwähnt wird. Mosconi war Pioneer und Erfinder der Trickshots, er setzte unzählbare Rekorde und verhalf dem Billard-Sport zur einer hohen Popularität.
Während den 1940s und 1950’ern, war “Straight Pool” ( in Europa auch 14.1 genannt) das von ihm beherrschte Spiel. Willie Mosconi hällt heute noch den Rekord von 526 nachweisbar am Stück versenkten Bällen!!!
Willie's Vater Joseph Mosconi war im Besitz einer eigenen Billard-Halle, über der die Familie lebte. Joseph war ein strikter Gegner von Pool-Billard, da er ein leidenschaftlicher Karambol-Spieler war. Er versuchte, Willie vom Pool fernzuhalten, aber Willie improvisierte, indem er mit kleinen Kartoffeln aus Mutters Küche und einem alten Besenstiel heimlich übte.
Willie hält noch heute den Welrekord im sog. Straight-Pool (14/1-endlos), als er am 19. März 1954 unglaubliche 526 Kugeln ohne einen Fehlstoss am Stück versenkte. Den Rekord stellte er auf einem  4 x 8 Fuss-Brunswick-Pool-Tisch am East High Billiard Club in Springfield, Ohio auf, der sogar von 35 Augenzeugen handsigniert und notariell beglaubigt wurde.
1968, im Alter von 55 Jahren, wurde Willie Mosconi vom amerikanischen Billard-Kongress in die Hall-of-Fame aufgenommen.
1994 wurde zu seinen Ehren der sog. "Mosconi-Cup" egründet, indem die besten europäischen und amerikanischen Pool-Spieler den besten Pool-Kontinent ermitteln (angelehnt an den Ryder Cup im Golf). Dieser Event wird jedes Jahr im Dezember ausgetragen und erfreut sich großer Populatität.
Willie Mosconi starb am 12. September 1993 im Alter von 80 Jahren in New Jersey, USA.
© by flietz Smiley